(...und manchmal auch ganz anders)
  Startseite
    Frauen!!!
    Männer!!!
    Paartherapie
    Nabelschau
    Gehirnstürm
    Fundbüro
    The Sound Of Music
    Körperertüchtigung
    Völkerkunde
    No-No-No-Notorious
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Jede Woche wieder
   Thollsten
   ChrisDiva
   TV-Schnee
   Gwen
   52 Wochenenden

Natollies woechentliche Verbrechen auf Schallplatte:





Besucher online


Webnews



http://myblog.de/natollie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
No-No-No-Notorious

Alles nur Menschen, auch die Aliens

Ich hab ja in meinem Leben schon ein paar Berühmtheiten getroffen. Manche waren angenehm, andere waren arrogant, wieder andere waren wahnsinnig sympathisch. Die Tatsache bleibt: Das sind auch nur Menschen wie du und ich. Auch wenn sie besser geschminkt sind.

Und es mag für uns Normalsterbliche erfrischend und beruhigend sein, dass auch sogenannte Celebrities ihre Helden haben und in deren Anwesenheit zu Fans werden. Eine besonders hübsche Story in zwei Teilen erzählt Wil Wheaton alias Wesley Crusher aus Star Trek: The Next Generation bei Suicidegirls.

Was könnte für einen Star Trek-Jungstar wohl furcheinflössender und beeindruckender sein als die Begegnung mit James T. Kirk höchstselbst? Eben. William Fucking Shatner Teil 1 und Teil 2.

Manchmal ist es besser, wenn man seine Helden nie trifft - denn von manchen Leuten will man eigentlich gar nicht wissen, wie sehr sie wie wir Normalsterblichen sind...

(Wobei, ganz ehrlich: Am meisten freut mich an der Story, dass Data und Riker Wesley getröstet haben. Und das hier ist doch einfach grandios:

Beneath his latex Klingon forehead, Michael rolled his eyes. "You want me to kick his ass, Wil?"

Wenn Worf dir anbietet, den Typen zu verprügeln, der gerade gemein zu dir war... naja, dann hast du die richtigen Leute auf deiner Seite.)
19.3.07 14:17


Ich weiss es!

Warum Britney Spears ihren Aufenthalt in der Entzugsklinik abgebrochen hat:



Er: "Hey, ich kann total gut nachempfinden, wie es dir gerade geht, ich wurde auch jung berühmt und süchtig nach allen möglichen ungesunden Sachen, von Red Bull über Koks bis hin zu Blondinen!"

Sie (desinteressiert): "Mhm."

Er: "Ich war in einer Boygroup, wir hatten sogar mal eine Single, die genauso hiess wie diese Klinik: Promises!"

Sie (genervt): "Tja, ich hatte mal eine Single, die genauso hiess, wie ich mich fühle: Crazy."

Er: "Siehst du, wir haben total viel gemeinsam - und auch sonst passt es super mit uns beiden, du hast Kinder und keinen Ehemann, und ich will doch so dringend eine Familie! Sei mein fünfzehnter Brit Award!"

Sie (panisch): "Ich muss hier raus!"

Er: "Ich kann fast so gut Falsett singen wie Justin, hör dir mal meine Single 'Lovelight' an! Und ich hab mir auch schon mal die Haare fast abrasiert! Und ich hab ganz viele sinnlose Tattoos! Und... hey, wo gehst du hin? Wann kommst du wieder? Bringst du mir Kippen mit? Diese Nikotin-Kaugummis lassen sich so schlecht anzünden! Hey, lass mir wenigstens deine Zigaretten da... Menno! Alles Schlampen. Ausser Mutti."
22.2.07 09:55


In Sachen Britney

Jaja, jetzt erwarten alle ein Plädoyer, was? Nö. Ich lasse andere in Britneys Sinne sprechen *fies gicker*:

Amy Winehouse - Rehab

They tried to make me go to rehab but I said no, no, no
Yes I been blind but when I come back you'll know, know know
I ain’t got the time
And if my daddy thinks I’m fine
You tried to make me go to rehab but I won’t go, go, go

I’d rather be at home with Ray
I ain’t got seventy days
Cos there’s nothing, nothing you can’t teach me
That I can’t learn from Mr Hathaway

I didn’t get a lot in class
But I know it don’t come in a shot glass

They tried to make me go to rehab but I said no, no, no
Yes I been blind but when I come back you'll know, know know
I don’t got the time
And if my daddy thinks I’m fine
You tried to make me go to rehab but I won’t go, go, go

The man said why you think you here?
I said I got no idea
I’m gonna, gonna lose my baby
So I always keep a bottle near
He said I just think you’re depressed
Yes me, baby, and the rest

They tried to make me go to rehab but I said no, no, no
Yes I been blind but when I come back you'll know, know know
I don’t got the time
And if my daddy thinks I’m fine
You tried to make me go to rehab but I won’t go, go, go

I don’t ever want to drink again
I just, ooh I just need a friend
I’m not gonna spend ten weeks
And have everyone think I’ve gone mad

And it’s not just my pride
It’s just til these tears have dried

They tried to make me go to rehab but I said no, no, no
Yes I been blind but when I come back you'll know, know know
I ain’t got the time
And if my daddy thinks I’m fine
You tried to make me go to rehab but I won’t go, go, go

Und damit auch alle wissen, wie geil der Song klingt (und wie total toll Frau Winehouse im Video ausschaut):



Guck mal, Britney. DAS ist eine Frisur.
18.2.07 22:12


Boyband verzweifelt gesucht

Jaja, armer Richie. Papa lässt ihn derzeit nicht zurück zu US5. Richiepapa, das hättest du dir früher überlegen sollen. Aber egal. Wenn es mit US5 so läuft wie mit den meisten Boybands, kennt sie eh bald keiner mehr und deine Sorgen sind Vergangenheit.

Siehst du, die VivaBams zum Beispiel kennt US5 jetzt schon nicht mehr:



Es besteht also Hoffnung, Richiepapa.
21.1.07 10:49


Boah, ist die fett geworden!

Oh, wenn ein Star oder Sternchen mal ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften hat, ist die Bild-Zeitung nicht zimperlich. Im Gegenteil, sowas ist für das Medium gerne ein (no pun intended!) gefundenes Fressen, und man berichtet mit Vergnügen und ziemlich lästernd über Britney "Flodderline" und nennt Janet Jackson "mega-moppelig".

Wenn allerdings bei Natascha Kampuschs erstem grossen Auftritt in der Öffentlichkeit einige Monate nach ihrer spektakulären Flucht so ziemlich jeder, der aktuelle Bilder von ihr gesehen hat, feststellen kann: Ja, okay, sie hat ziemlich zugenommen, dann macht die Bild in Verständnis. Und Psychoanalyse.

"Rote Wangen, volles Gesicht" steht dann da. Man lässt Natascha rekapitulieren, dass ihr Entführer sie nur unregelmässig mit Nahrung versorgt hat und einen Experten zu Wort kommen, der feinfühlig begründet, warum die junge Frau an Gewicht zugelegt hat. Klingt alles sehr behutsam fürsorglich, liebevoll verpackt und ganz und gar nett gemeint.

Aber die Kernaussage? Siehe Titel dieses Blogeintrags.

Zum Kotzen? Ja, verdammt nochmal. Nicht nur weil ich dieses ewige Geläster über die Figur von Frollein Hinz und Madame Kunz (Notiz am Rande: Bei Männern wird wie im richtigen Leben, so auch in der Bild selten über ihr Gewicht gelästert. Das ist dann halt "gemütlich". Jaja.) wirklich übel finde, sondern vor allem auch, weil Natascha Kampusch kein tittenpräsentierendes Roter-Teppich-Luder oder eine aufstrebende Neun Live-Moderatorin mit Fotostrecke in FHM ist. Die junge Frau hat das Rampenlicht nicht gesucht, sie wurde durch Ereignisse berühmt, deren Durchleben man nicht mal einem Bild-Redaktionsmitglied wünschen würde. Dass sie die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit nicht scheut, ist ihre Entscheidung und sicherlich auch verständlich. Aber um Himmels Willen, das gibt den Medien doch nicht das Recht, auf verkappt positive Weise ihr Erscheinungsbild runterzumachen! Hergottsakra!

Ach ja: "Eine neue Halskette" hat Natascha übrigens auch.
5.1.07 11:24


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung