(...und manchmal auch ganz anders)
  Startseite
    Frauen!!!
    Männer!!!
    Paartherapie
    Nabelschau
    Gehirnstürm
    Fundbüro
    The Sound Of Music
    Körperertüchtigung
    Völkerkunde
    No-No-No-Notorious
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Jede Woche wieder
   Thollsten
   ChrisDiva
   TV-Schnee
   Gwen
   52 Wochenenden

Natollies woechentliche Verbrechen auf Schallplatte:





Besucher online


Webnews



http://myblog.de/natollie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ja ja, Massaker

Der Meinung sind zumindest bestimmt die selbsternannten Musikpäpste und Dirty Dancing-Soundtrack-Fans dieser Welt. "Be My Baby" von The Ronettes darf eigentlich niemand anfassen.

Ich finde die Version von Mutya Buena trotzdem geil. Liegt vermutlich daran, dass Amy Winehouse den Refrain singt. Gibt's bei YouTube leider nur ohne bewegte Bilder, aber trotzdem:


Eventuell wäre das Ding ja noch netter geworden, wenn Amy es alleine gesungen hätte.
3.7.07 15:58


My Little Entscheidungshilfe

Frei nach Descartes (ui wui, Philosophie vor neun Uhr morgens!):

Ich bin eine Frau, also orakle ich.

Bzw. ich lasse orakeln. Durch Psychotests in Zeitschriften. Durch Tarotkarten (Das ist mein Tarot. Es fiel mir beim Buchhändler aus dem Regal direkt vor meine Füsse. Das war ein Zeichen!). Durch die Frage "Wenn ich das nächste Backgammonspiel gegen mein Handy gewinne, passiert dann das und das?"

Kurz: Durch alles. Ich hab auch schon auf dem Klo die Fliesen gezählt und mir gedacht, wenn die Gesamtzahl eine gerade Zahl ist, dann ist das ein Zeichen. Wenn ich diesen Song, der gerade auf dem mp3-Player läuft, noch zu Ende hören kann, bevor die Strassenbahn meine Haltestelle erreicht, ist das ein Zeichen. Und ja, natürlich hab ich den Klassiker aller Klassiker auch zigfach durchgespielt: Wenn er JETZT in meine Richtung guckt, dann ist das ein Zeichen. Okay, JETZT. Na gut, JETZT dann. Wenn er innerhalb der nächsten Minute rüberguckt... innerhalb der nächsten fünf Minuten... oh, die Pause ist vorbei. Wenn er beim Reinlaufen in meine Richtung guckt... beim Treppehochgehen... äh... oh, er ist gestolpert, DAS IST EIN ZEICHEN!!!

Es ist alles ein Zeichen, wenn man sich das nur heftig genug einredet. Um es mit Wir Sind Helden zu sagen: Müssen nur wollen. Und mittlerweile nimmt man die Zeichen ja auch nicht mehr so ernst wie damals, als man sich noch auf Pausenhöfen aufhielt, und man hadert nicht mehr mit dem Schicksal, wenn man die Strassenbahn verpasst, obwohl doch vorhin gerade der Lieblingssong im Radio lief. Und er muss ja eh gucken, dazu ist er ehevertraglich verpflichtet. (Und wenn er nicht guckt, wird so lange gebrüllt, bis er guckt. Das ist mir ehevertraglich erlaubt!)

Äh ja. Eigentlich wollte ich ja nur mal eben eine Website vorstellen, die mich als alte Zeichensucherin natürlich besonders entzückt: Ein Orakel. Kein Katzenorakel und kein Gummibärchenorakel (das hab ich übrigens nie gespielt. Also zumindest nicht nach dem System aus dem Buch. Bei mir war es mehr so blindes In-die-Tüte-Greifen nach dem Motto "Wenn das nächste Gummibärchen ein rotes ist, dann ist das..." Ja, genau: Ein Zeichen. Mussten natürlich die roten Gummibärchen sein, genau wie bei den M&Ms die grünen. Nicht hinterfragen, ist einfach so).

Neenee. Fürs Orakeln muss es schon ein mystischeres Tier sein: What Would A Unicorn Do?

Ich geh dann mal raus, auf einer Wiese rumhüpfen. Wobei, es regnet.

Das ist bestimmt ein Zeichen.
5.7.07 08:24


Apropos Zeichen

Wir waren letzten Samstag bei einer kirchlichen Hochzeit. Vor uns sass eine Familie: Vater, Mutter, Sohn, Tochter, letztere geschätzterweise so fünf Jahre alt oder weniger - ich bin eine sehr schlechte Schätzerin.

Auf jeden Fall war das Mädchen eher gelangweilt, was ja auch verständlich ist, in dem Alter kann man mit solchen Zeremonien noch nicht viel anfangen und Jungs sind in der Phase noch nicht mal ihhh bähhh, sondern halt Spielkameraden, mit denen man garantiert nicht im weissen Kleid stundenlang dumm in einer Kirche rumstehen und nur reden würde, wenn man gefragt wird.

Also fing die Kleine an, selbst für Unterhaltung zu sorgen. Erst mal war sie völlig fasziniert davon, dass es vorne an der Kirchenbank Aufhängemöglichkeiten für Mamas Handtasche gab. Die mussten natürlich gleich mal alle durchprobiert werden.

Ich zum Ehemann, Flüsterton: "Siehst du, Schatz - die Sache mit dem weiblichen Handtaschenfimmel ist schon frühkindlich."

Dann musste man natürlich - Handtasche elegant über die Schulter drapiert, denn das passiert bei Frauen instinktiv - über die Banklehne hinüber auf die nächste Bank klettern, um zu gucken, ob es da auch so tolle Aufhängevorrichtungen gibt. Nachdem dieser innenarchitektonische Aspekt des Gotteshauses zur Genüge erforscht war, beschloss Papa schliesslich, das Mädchen hochzuheben, um weitere Exkursionen zu verhindern.

Worauf das Kind begann, an den Klettverschlüssen seiner Sandalen herumzufingern.

Ich zum Ehemann, Flüsterton: "Der weibliche Schuhtick übrigens auch."

Mit einer unvergleichlich aufreizenden Langsamkeit beschloss die Kleine nun, die Lasche ihrer Sandalen zu öffnen. Was bei Klettverschlüssen bekanntlich mit einer gewissen Geräuschkulisse verbunden ist. Anders gesagt:

Rrrrrrrrrrrrrrrrrrraaaaaaaaaaaaaaattttttttttttttschschschschschsch.

Dann hielt das Mädel sein erfolgreich entferntes Schuhwerk triumphierend in die Höhe.

Ehemann zu mir, Flüsterton: "Es ist ein Zeichen! Folgt der heiligen Sandale!"

Dem obigen "Rrrrraaaaaattttschschsch" folgte daraufhin ein mehrminütiges "Chrmihihihihihihöhöhöhühühühümmm" aus meiner Richtung.

Der frühkindliche Kichertick ist eben auch weiblich.
5.7.07 10:37


Ein Gebet zum Wochenendanfang

So, jetzt ist das offizielle Video endlich da. Und auch wenn es mir persönlich nicht so gut gefällt und mich von der Machart her zu sehr an das letzte Video erinnert, auch wenn hierzulande immer noch The Worrying Kind die aktuelle Single ist und sogar auch wenn es eigentlich immer noch kaum jemanden interessiert ausser mich:

Der Song ist trotzdem toll und die Band ist eh :-* und <3<3<3, wie man das heutzutage ja ausdrückt.

6.7.07 16:50


Mir ist so gelb zumute...



(Selber machen geht hier.)
7.7.07 13:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung